Bayrische Semmelknödel ohne Ei und Gluten aus dem Dampfgarer – herrlich locker!

Oh, ganz herzlichen Dank für die große Nachfrage nach dem Semmelknödel-Dampfgar-Rezept! Ich dachte gar nicht, dass so viele schon das Dampfgaren für sich entdeckt haben! Sehr gerne teile ich das Rezept mit Euch und freue mich sehr, wenn Ihr es bei Gefallen auch teilt :)

Los geht´s!

Urspünglich geplant waren übrigens : Kräuter-Semmelknödel aus dem Dampfgarer, da meine Balkonkräuter langsam urwaldmäßig werden und etwas gezähmt werden sollten.

Ergebnis dann: Mein neues Lieblingsrezept für Semmelknödel, das wirklich und ehrlich und ganz ohne Übertreibung einfach wie das Original schmeckt!
Und das, obwohl statt der klassichen Petersilie Pimpinelle, Schnittlauch, Estragon und Schnittknoblauch drin war – da war ich echt von den Socken!
Wenn Ihr die o.g. Kräuter also nicht habt: Nehmt einfach einen Bund glatte, gehackte Petersilie und dünstet sie ganz kurz am Schluss mit den gebräunten Zwiebeln an.

Aus folgendem Rezept habe ich 18 kleine Semmelknödel gerollt, die wir zu fünft mit Rahmgemüse komplett aufgegessen haben.

Wie immer bitte alle Zutaten bereitstellen und wie unten beschrieben vorbereiten:

Knödelbrot aus 540 g (Frischegewicht) bzw. neun weißen, glutenfreien Semmeln in eine große Schüssel geben!
(ich hab am Vortag drei Packungen der Bio-Brötchen vom Lidl durch die Schneidemaschine gejagt und sie dann auf zwei Blechen antrocknen lassen. Alte Semmeln sind noch besser, entsprechende Reste gibt es bei uns aber nie) – genauere Definition zum bayr. Wort „Knödelbrot“ findet Ihr übrigens am Textende!

Mein Eiersatz für 4 Eier:
20 g Leinmehl
10 g Maisstärke
5 g Tapiokastärke
1 TL gem. Flohsamenschalen
1 TL Xanthan
1 EL Kurkuma
200 ml kaltes Wasser
Alle Zutaten klümpchenfrei glattgerührt und 20 Minuten.quellen lassen

1 Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
40 g Margarine (z.B. Alsan bio)
je nach Brötchentrockenheit +/- 100 ml Pflanzendrink (bei mir war es wieder gf Haferdrink)

1 Bund Schnittlauch, gewaschen und in feine Röllchen geschnitten
1/2 Bund Schnittknoblauch, gewaschen und fein geschnitten
3 Zweige Piminelle, Blätter gewaschen und gehackt
2 Zweige Estragon, Blätter gewaschen und gehackt
oder wie oben beschrieben einfach einen Bund glatte Petersilie, gewaschen und fein gehackt
Zwiebel in Margarine schön glasig dünsten, gehackte Kräuter kurz mitdünsten (wichtig für das Aroma!) und mit dem Pflanzendrink aufgießen.
Masse über das Knödelbrot geben.
Mit Muskat, frischem Pfeffer und Salz gut würzen.

Nun einen großen Deckel auf direkt auf die Masse geben und gut durchziehen lassen. Je nach Trockenheit des Knödelbrotes dauert das auch mal eine halbe Stunde / Stunde, bis die Masse gleichmäßig durchfeuchtet ist. Da lohnt sich aber die Geduld, damit Ihr später keine trockenen Stellen im Knödel habt!

Ei-Ersatz-Masse zugeben und alles gut durch mischen. Dabei zwar gründlich, aber nicht zu fest kneten, sonst habt ihr kein fluffiges Ergebnis!
Kommt Euch der Teig zu feucht vor? Einfach etwas Semmelbrösel beigeben.
Kommt Euch der Teig zu trocken vor? Etwas Pflanzendrink zugeben.

Mit nassen Händen kleine Knödel formen und auf den Locheinsatz des Dampfgarsets legen.

500 ml Wasser in den Wassertank füllen und bei 96°C / Öko-Dampf 35 bis 40 Minuten dämpfen.

Perfekt vorzubereiten für Gäste und sehr lecker zu Pilz- oder Gemüseragout! Ich freue mich, von Euch zu hören / lesen, wie es Euch geschmeckt hat!

Hier noch ein kleiner Absatz zur bayrisch-preussischen Völkerverständigung zum Thema Knödelbrot, da diesbezüglich Fragen aufkamen:

Knödelbrot ist bei uns in Bayern das Wort für altbackene Semmeln, die in sehr feine Scheiben geschnitten sind. Bei uns kann man das (gh) bei einigen Bäckereien sogar fertig geschnitten in Beuteln kaufen. Manchmal heißt es auch Semmelbrot :)
Sehr lecker auch mit altbackenen, sehr fein geschnittenen Brezen! Ausschließlich mit altem Brot zubereitet wird der Teig zu schwer und kompakt – es sollten schon zum großen Teil Brötchen sein! Insofern ist das Wort „Brot“ auch eine leichte Irreführung.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × vier =